Anwalt Mietrecht Bonn | Wohnungseigentumsrecht, Baurecht, etc. – Alle Infos vor dem Rechtsanwalt

Anwalt Mietrecht Bonn - Wohnungseigentumsrecht, Baurecht, etc.

Frau Rechtsanwältin Ines Friedrich bietet Ihnen auf dieser Webseite allgemeine Informationen zu einem konkreten Rechtsgebiet. Diese Angaben stellen keineswegs eine Rechtsberatung dar.
Für die Beantwortung konkreter Rechtsfragen kontaktieren Sie bitte eine Rechtsanwaltskanzlei.
Anwalt Mietrecht Bonn - Rechtsanwältin Ines Friedrich beantwortet Ihre ersten Fragen
Anwalt für Mietrecht in Bonn gesucht? | Rechtsanwältin Ines Friedrich beantwortet Ihre Fragen

Anwalt für Mietrecht in Bonn? 
FAQs: Wohnungseigentumsrecht, Baurecht & Co.

Bevor Sie einen Anwalt für Mietrecht in Bonn konsultieren, können Sie hier eine Antwort auf klassische Fragen aus diesem Rechtsgebiet finden. Die Kündigung einer Wohnung, Unklarheiten im Mietvertrag, Wohnungseigentumsrecht, Baurecht -Probleme, rechtssichere Vermietung einer Immobilie, die mit dem Vermieter geregelten Mietverhältnisse, etc. Im Gebiet des Mietrechts finden Sie zahlreiche Fälle, bei denen Sie gut informiert sein sollten.

  • Vermieter & Vermieter
  • Immobilien
  • Mietvertrag, Mietminderung & Kündigung
  • Immobilienrecht
  • Wohnungseigentumsrecht
  • Nachbarrecht
  • Baurecht

 

Suchen Sie einen kompetenten Rechtsanwalt für Mietrecht in Bonn? Kontaktieren Sie uns. Unsere Rechtsanwälte sorgen für Ihre Sicherheit und vollste Zufriedenheit!


Mieter, Vermieter & Co.
Mandanten – Wer darf was?

Mieter, Vermieter & Co. – Wer darf was? Ob Wohn- oder Büroräume… die Geschäftsbeziehung zwischen Mietern und Vermietern wird streng von diversen Gesetzen aus dem Mietrecht-Bereich geregelt. Obwohl alle getroffenen Vereinbarungen im Regelfall sich in einem Mietvertrag befinden, kommt es nicht selten zu Rechtsstreitigkeiten bzw. zur Klärung der rechtlichen Lage für beide Seiten. Ein paar klassischen Fälle, bei denen wir Ihnen als unseren Mandaten helfen können, finden Sie im unteren Abschnitt.


Vermieter

Sie sind der Besitzer von Büroräumlichkeiten bzw. eines Ladenlokals und wünschen sich ein rechtssicheres Mietverhältnis, bei dem alle rechtsrelevanten Aspekte berücksichtigt werden und Sie als Vermieter auf der sicheren Seite stehen. Beispiele: Was ist, wenn der Mieter nicht mehr zahlen kann? Was passiert, wenn aufgrund von Dritt-Involvierten der Mieter sich in Ihrem Recht beeinträchtigt fühlt und vom Vermieter eine Entschädigung verlangt?

Mieter

Ob einer Wohnung oder eines Hauses… wenn es um Mietrecht-Rechtsstreitigkeiten geht, benötigen Sie als Mieter die die Unterstützung von einem erfahrenen Anwalt für Mietrecht. Dabei muss es sich nicht immer um eine gerichtliche Auseinandersetzung mit Ihrem Vermieter handeln. Nicht selten gibt es Unklarheiten / Unsicherheiten mit den Nachbarn. Ein bekanntes Beispiel: Ruhestörung.


Streitigkeiten im Bereicht Mietrecht 
Immobilien, Mietvertrag, etc.

Immobilien

Gerade Menschen, die ansonsten mit Immobilien nichts zu tun haben, fühlen sich beim (Ver)Mieten eines Immobilienobjekts oft überfordert: Vereinbarungen mit Handwerkern müssen geregelt werden, Baugenehmigungsbehörden müssen kontaktiert werden, etc. Bei Rechtsstreitigkeiten bezüglich der Miete von Immobilien bzw. damit Sie als neuer (Ver)Mieter der Sache gerecht werden, raten wir Ihnen dazu, unbedingt einen Rechtsanwalt für Mietrecht zu kontaktieren.

(Miet)Wohnung

Die enorme Relevanz geregelter Mietverhältnisse: In einer Wohnung soll man sich eigentlich wohlfühlen… eigentlich. Denn Störungen können sich schnell einschleichen. Was dann? Da ist es die Heizung, die Sie eher frieren als wärmen lässt. Oder der versprochene neue Herd, der nach mehreren Tagen / Wochen nicht einzutreffen scheint. Welche Haustiere darf man halten? Wann und wie oft darf der Eigentümer in die gemietete Wohnung um Einlass ersuchen? Damit bei solchen Fragen weder beim Vermieter noch beim Mieter im Unklaren bleiben… dafür sorgt [nur-name], Ihre Rechtsanwältin für Mietrecht in Bonn.

Ein klassisches Beispiel für Rechtsstreitigkeiten im Bereich Mietrecht (nicht nur in Bonn) ist Lärmbelästigung. Ist das bei Ihnen auch der Fall? Dann haben wir eine Empfehlung für Sie: Führen Sie Protokoll. Darin sollte stets das Datum, die Uhrzeit und die Dauer des empfundenen Störfaktors angegeben sein.

Mietvertrag – Wer zahlt die Schönheitsreparaturen?

Damit alles in geordneten Bahnen verläuft, dafür soll eigentlich der Mietvertrag sorgen. Im Gebiet des Mietrechts ändern sich allerdings ständig die Gesetze. Aus diesem Grund macht es Sinn, nicht unüberlegt einen Standard-Mietvertrag zu verwenden, sondern zunächst den Vordruck Ihrem Anwalt für Mietrecht vorzulegen. Für größere/komplexere Mietobjekte ist es von Vorteil, empfehlen wir Ihnen den dazu gehörenden Mietvertrag von Bakoka, Ihrer Kanzlei für Mietrecht anfertigen zu lassen.

Wer muss die Schönheitsreparaturen zahlen? Die Verantwortung für sogenannte Schönheitsreparaturen kann grundsätzlich in Ihrem Mietvertrag auf Sie (als Mieter) übertragen werden. Es gibt hier allerdings wichtige Aspekte zu beachten: Der Vermieter muss dafür Ihnen ein (frisch) renoviertes Mietobjekt übergeben haben. Darüber hinaus müssen die Klauseln im Mietvertrag müssen rechtlich wirksam sein.

Was ist allerdings, wenn die Durchführung der Schönheitsreparaturen (durch den Mieter) im Mietvertrag geregelt sind aber dieser sich weigert? Vorsicht: Wenn die (rechtlich gültige) Renovierung vom Mieter verweigert und diese vom Vermieter übernommen wird, dann kan es schnell zu einem Klage auf Kostenersatz kommen.

Mietminderung?

Am Besten mit Ihrem Anwalt für Mietrecht in Bonn durchsetzen

Bei Mängeln oder anderen Ärgernissen denken Mieter schnell an die Möglichkeit einer Reduzierung der Miete. Doch eine Mietminderung kann nicht „so einfach“ vorgenommen werden. Auch dafür gibt es Festlegungen, wann, für was und in welchem Zeitraum eine Mietminderung zum Tragen kommen darf. Wir als Mietrecht-Profis achten darauf, dass unsere Mandanten (ob Mieter oder Vermieter) sich rechtssicheren Rahmen bewegen.

Kündigung

Die Kündigung eines Mietvertrages kann zu einer bösen Stolperfalle werden: Mieter sollten einen Kündigungsfrist einhalten. Kündigt der Vermieter einen Mietvertrag auf, dann muss er im Regelfall mit einer Klage rechnen. Selbst bei einer berechtigten Kündigung bedarf es (bis zur vollständigen Räumung des Mietobjektes) oft einer Räumungsklage. Erst wenn diese vom zuständigen Gericht erteilt worden ist, beginnt nach einer weiteren Frist die Übergabe.


Wohnungseigentumsrecht, Baurecht,
Immobilienrecht & weitere Mietrecht-Schwerpunkte

Bakoka, Ihre Rechtskanzlei für Mietrecht verfügt nicht nur über jahrelange Erfahrung, sondern auch über breit gefächerte Fachkenntnisse. Denn selten kann sich ein eigentlich einfacher Begriff wie „Mietrecht“ so umfangreich und komplex gestalten. Erfahrene Anwälte in diesem Gebiet müssen sich in vielen Unterabteilungen nicht nur extrem „gut“ auskennen, sondern darin „Sattelfest“ sein. Ob Immobilien-, Makler, Bau, Nachbar-, oder Wohnungseigentumsrecht. Unsere Rechtsanwälte für Mietrecht liefern Ihnen alle Antworten.

Wohnungseigentumsrecht

Wohnungseigentumsrecht, ein Schwerpunkt des Mietrechts: Im Wohnungseigentumsgesetz werden verschiedene Regelungen zur formellen Teilung eines Grundstückes definiert: Wohnungseigentümer (in Form einzelner Gebäude oder Wohnungen), Teileigentum (ggf. mit keinem Wohnzweck), Gemeinschaftseigentümer (in Form von Gebäuden oder Grundstücken).

Zu den hier geregelten, wichtigen Aspekten (Begründung, Verwaltung, Wohnungserbbaurecht, Dauerwohnrecht und Gemeinschaft der Wohnungseigentümer) kommen noch diverse Verfahrensvorschriften, die nicht nur die Zuständigkeit bestimmen, sondern auch Kostenerstattungs- und Klagemöglichkeiten. Dieser Rechtsgebiet liegt dem Konzept zu Grunde: Wohnungseigentum besteht nicht nur aus dem Eigentum an einem Wohnobjekt, sondern auch zum Teil aus gemeinschaftlichen Eigentümern.

Immobilienrecht

Beim Immobilienrecht handelt es sich um einen Rechtsbereich, der nicht explizit begrenzt wird. Für „Grundstück“, den zugrunde liegenden Begriff gibt es ebenfalls keine offiziell anerkannte Definition. Dieser Begriff steht in direktem Bezug nicht nur zu verschiedenen Gebieten des Immobilienrecht, sondern auch zum öffentlichen Verkehrs-, Boden- und Grundstücksrecht.

Nachbarrecht

Sie finden Ihren Nachbarn „zu laut“? Schnell kann es zu einer Streitigkeit kommen. Bevor Sie sich allerdings mit dem Thema „Nachbarrecht“ beschäftigen, sollten Sie die Möglichkeit einer Schlichtung bedenken. Denn in vielen Fällen – bevor es überhaupt zu einem Verfahren kommt – kann ein Gericht eine sogenannte „Schlichtung“ anordnen, also eine außergerichtliche Lösung / Einigung zwischen Nachbarn. Das Ziel ist hier, die Rechtsstreitigkeiten zwischen Nachbarn durch ein Schlichtungsgespräch beizulegen – ohne dass es zu einen Prozess kommt.

Sollte es trotz aller Bemühungen und Kompromissversuche zu einem Verfahren kommen, dann benötigen Sie die Hilfe eines Experten. Denn gerade einzelne Bundesländer besitzen ihre eigenen Auslegungen vom Nachbarrecht. Unsere Anwälte stehen Ihnen hier gerne zu Rate. Kommt es zu einer Verhandlung, dann sind klare, nachvollziehbare Argumente vorzubringen. Die Erfahrung Ihres Mietrecht-Anwalts spielt hier eine extrem  wichtige Rolle.

Maklerrecht

Bei einem Maklervertrag sprechen wir über einen privatrechtlichen Vertrag. Dieser Vertrag regelt die Geschäftsverhältnisse zwischen Auftraggeber und Makler. Der Auftraggeber sich hier damit einverstanden, dem Makler für die Vermittlung eines Kauf- oder Mietobjektes eine Provision oder Vergütung zu zahlen.

Baurecht

Ein Rechtsgebiet, das nicht selten Bauherren verzweifeln lassen. Denn Stetigkeiten im Baurecht können schnell zu einer recht teueren Angelegenheit werden. Damit Ihr Bauvorhaben bestens gelingt und Sie mit Ihrem Objekt auch rechtlich betrachtet auf der sicheren Seite stehen, dafür sorgt Frau Friedrich, Ihre Rechtsanwältin für Mietrecht in Bonn.