Familienrecht Bonn | Rechtsanwalt, Scheidung, Kindesunterhalt & Co.

Arbeitsrecht in Köln / Bonn

Frau Rechtsanwältin Ines Friedrich bietet Ihnen auf dieser Webseite allgemeine Informationen zu einem konkreten Rechtsgebiet. Diese Angaben stellen keineswegs eine Rechtsberatung dar.
Für die Beantwortung konkreter Rechtsfragen kontaktieren Sie bitte eine Rechtsanwaltskanzlei.
Rechtsanwalt für Familienrecht in Bonn? Frau Rechtsanwältin Ines Friedrich
Ines Friedrich, hilfreiche Tipps & Empfehlungen zum Thema Familienrecht

Familienrecht in Bonn
Antworten auf wichtige Fragen & hilfreiche Tipps

Fragen zum Thema Familienrecht in Bonn? Ihre Frau Rechtsanwältin Ines Friedrich in Bonn beantwortet hier die häufigsten Fragen rund um dieses komplexe Rechtsgebiet, wie zum Beispiel:

  • Scheidung: Was ist zu beachten?
  • Scheidung: Was nun? Wo einreichen?
  • Scheidung: Wer bekommt was? Was steht mir zu?
  • Regelungen zum Kindesunterhalt
  • Sorgerecht – Wer bekommt die Kinder? Wo bleiben sie?
  • Extra Tipp: Anwaltskostenrechner

Scheidung, Kindesunterhalt & Co.: Rechtsstreitigkeiten in puncto Familienrecht? Dann brauchen Sie einen kompetenten Rechtsanwalt an Ihrer Seite. Jetzt Kontakt mit Ines Friedrich, Ihrer Rechtsanwältin für Familienrecht in Bonn aufnehmen!


Familienrecht in Bonn - Tipps & Empfehlungen
Familienrecht in Bonn – Tipps & Empfehlungen

Familienrecht
Eines der kompliziertesten Rechtsgebiete

Jährlich trauen sich in Deutschland rund 800.000 Menschen, eine Familie neu zu gründen. Das ist ein erfreulicher Wert. Auch in und um Bonn finden Menschen zueinander und beschließen, ihr Leben gemeinsam zu verbringen.

Zu diesem gemeinsamen Leben gehören Pflichten und Rechte, die das Zusammenleben zweier oder mehr Menschen kennzeichnen. Sowohl im Innenverhältnis als auch im Verhältnis der Familie zu Dritten. Die Bestimmungen und Regeln, die diese Rechte und Pflichten zum Inhalt haben, machen das Familienrecht aus. In vielen Fällen laufen familiäre Verpflichtungen und Rechte reibungsfrei ab. Sich an einen Rechtsanwalt zu wenden, macht aber nicht erst dann Sinn, wenn es zum Streit kommt.

Ein Fachanwalt für Familienrecht kann Ihnen dabei helfen, den Überblick zu behalten. Zu diesem Zweck werden sie in diesem Rechtsgebiet speziell ausgebildet.


Scheidung, Kindesunterhalt & Co.
Klassische Fälle im Familienrecht

Scheidung – Was ist zu beachten?

Harte Zahlen & Fakten: Bei der Scheidung – der Auflösung einer Ehe – handelt es sich um einen recht häufigen Fall in Deutschland. Alleine im Jahr 2017 betrug die Scheidungsquote mehr als 37 %. Nehmen wir die Anzahl der Hochzeiten weiter oben mit 400.000 im Jahr zu Grunde, beträgt die Anzahl der Scheidungen in ganz Deutschland für jedes Kalenderjahr etwa 148.000.

Scheidung – Was nun? Wo einreichen?

Eine Scheidung erfolgt in Deutschland auf richterlichen Beschluss. Das Verfahren selbst findet im zuständigen Amtsgericht vor dem Familiengericht statt. Im Gegensatz zu anderen Verfahren in anderen Rechtsgebieten erfordert eine Scheidung einen Anwalt. Es herrscht Anwaltszwang. Zum Beispiel können Anträge nur von einem Rechtsanwalt gestellt werden. Am besten durch einen erfahrenen Anwalt. Denn an eine Scheidung schließen sich meist weitere Beschlüsse an, die die Folgen des Auseinandergehens regeln.

Grundsätzlich kann man sagen, dass eine Heirat viel leichter ist als eine Scheidung. Zumeist auch günstiger. Nicht ohne Grund verlangt der Gesetzgeber bei dieser doch unübersichtlichen Auseinandersetzung einen fachlichen Beistand für die Parteien durch einen Anwalt für Familienrecht. Nur auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass bei einer Scheidung die eine Partei nicht übervorteilt wird.

Scheidung – Wer bekommt was? Was steht mir zu?

Bei einer Scheidung gilt es entsprechend, das einst Zusammengehörende wieder zu trennen und zwar so, dass es gerecht ist. Als Folgen einer Scheidung kommen insbesondere die Vermögensauseinandersetzung und der Versorgungsausgleich in Betracht. Bei der Vermögensauseinandersetzung, für die Sie der Anwalt Familienrecht in Bonn umfassend berät, werden die materiellen Güter des ehemaligen Ehepaares sowie die Gütertrennung und der Zugewinn betrachtet. Beim Versorgungsausgleich ist die Übertragung von Rentenanwartschaften auf das Versicherungskonto des ehemaligen Partners Inhalt des Verfahrens. Beide Rechtsgebiete sind sehr kompliziert geregelt, Wer dabei nicht übervorteilt werden will, benötigt in der Regel die Unterstützung eines Anwalts für Familienrecht.

Weitere Scheidungsfolgen sind unter anderem auch der Unterhalt, der zum Ausgleich des Lebensstandards ab dem Auszug aus der gemeinsamen Wohnung oder für die Zukunft festgelegt werden muss. Sind aus der Ehe Kinder hervorgegangen, so ist nicht selten eine Festlegung zum Sorgerecht erforderlich. Damit einhergehend auch die Rechte und Pflichten beim Umgang mit den Kindern. Darüber hinaus sind Folgen für das Steuerrecht denkbar. Die Bandbreite der Folgen einer Scheidung ist also groß und nur mit großer Expertise in seiner Ganzheit zu überblicken. Umso wichtiger also die umfassende und kompetente Beratung durch einen Anwalt für Familienrecht.

Regelungen zum Kindesunterhalt

Ein besonderer Streitpunkt und auch meist mit großen Emotionen verbunden ist die Auseinandersetzung zum Kindesunterhalt. Hier ist ein Rechtsanwalt unbedingt einzuschalten. Der Kindesunterhalt ist zwar dem Grunde nach im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt aber nicht abschließend festgelegt. Deshalb ist eine kompetente Beratung & Vertretung bei Streitigkeiten und Auseinandersetzungen zum Kindesunterhalt absolut erforderlich. Die Höhe des Kindesunterhaltes soll schließlich gewährleisten, dass dem Kind oder den Kindern durch die Trennung keine Nachteile entstehen.

Sorgerecht – Wer bekommt die Kinder? Wo bleiben sie?

Das Sorgerecht ist die umgangssprachliche Formulierung für den Rechtsbegriff Elterliche Sorge. Die Elterliche Sorge obliegt grundsätzlich beiden Elternteilen. Kommt es zu einer Trennung von Bett und Tisch bzw. zu einer Scheidung, dann kann die Elterliche Sorge durchaus thematisiert werden.

Durch die Trennung übt das Elternteil die Elterliche Sorge für die sogenannten Alltagsdinge aus und kann alleine Entscheidungen treffen. Das gemeinsame Sorgerecht wird dann nur in den Fällen ausgeübt, die nach herkömmlicher Meinung eine besondere Bedeutung für das Kind haben und nicht einfach wieder abzuändern sind. Das Sorgerecht wird auf Antrag durch richterlichen Beschluss festgelegt. Welche Möglichkeiten es gibt und welche Bedeutung sie für Eltern und Kinder haben, weiß der Anwalt Familienrecht.

Weitere Schwerpunkte im Familienrecht

  • Heirat & Ehevertrag
  • Scheidungsverträge & -Vereinbarungen
  • Adoption, Vaterschaft
  • Versorgungsausgleich
  • Güterstand, Güterrecht, Gütertrennung
  • Unterhalt eines Ehegatten

Wie kann Ihnen ein Rechtsanwalt oder eine
Rechtsanwaltskanzlei helfen?

Die Sachlichkeit, Kompetenz und die notwendige neutrale Sicht kompetenten Rechtsanwalts auf den Streit ist absolut empfehlenswert. Er / Sie kann Sie umfassend und kompetent über die Rechte und Pflichten und über alle erforderlichen Schritte beraten, Sie vor dem Familiengericht vertreten und alle notwendigen, rechtlichen Schritte erledigen.

Das hat natürlich nichts mit den Emotionen zu tun, die mit einer Trennung einhergehen. Kommen zu den Gefühlen aber auch wirtschaftliche und finanzielle Sorgen hinzu, dann kann die Familientrennung zu einem Fiasko werden. Um genau das zu vermeiden, bzw. um inmitten dieser emotionalen Aufgewühltheit den Überblick nicht verlieren, sollten Sie am besten einen Anwalt für Familienrecht frühzeitig kontaktieren.

Kosten eines Rechtsanwalts für Familienrecht?

Sich vor der Trennung bei einem kompetenten Anwalt mit allen Eventualitäten auseinanderzusetzen ist der beste Weg dahin, im Falle des Auseinandergehens der Familie gut aufgestellt zu sein. De hier entstandenen Kosten können nachrichtlich nicht pauschal berechnet werden. denn verschiedene Faktoren spielen hier eine wichtige Rolle:

Unser Tipp: Mit Hilfe des Online Tools von Anwalt.de können Sie die Kosten für Ihren Rechtsanwalt für Familienrecht besser einschätzen.